Über Betreuung

Die Rede ist hier nicht von Betreuung im Sinne von Versorgung, Pflege, Zuwendung - sondern im Sinne rechtlicher Vertretung auf Basis eines Gerichtsbeschlusses.

Das Betreuungsrecht ist Teil des Familienrechtes, das sich mit Hilfen für psychisch Kranke, Suchtkranke, Alterskranke und Behinderte befasst, die ihre rechtlichen Angelegenheiten nicht (vollständig) selbst wahrnehmen können und keine andere Vorsorge (Vollmachterteilung) getroffen haben.

 

Als Berufsbetreuer unterstütze ich Menschen, die wegen einer geistigen, seelischen oder körperlichen Behinderung oder einer damit zusammenhängenden Suchterkrankung ihre Angelegenheiten kurz- oder längerfristig nicht mehr selbst regeln können. Diese Menschen brauchen z.B. Hilfe, in sozialen, medizinischen, rechtlichen oder anderen Belangen.

Die Betreuung wird vom Amtsgericht angeordnet.

Das Gericht entscheidet über die Aufgabenkreise, die der Betreuer übernimmt.

Als gesetzlicher Vertreter nehme ich die Interessen der betreuten Menschen gegenüber Stellen und Institutionen wahr, z.B. gegenüber Gerichten, Behörden, Banken, Vermietern, Heimen und Pflegeversicherungen.

Im Mittelpunkt betreuerischen Handelns steht das Wohl der Betreuten. Grundsätzlich werden alle wichtigen Entscheidungen mit den Betreuten besprochen und im Sinne des freien Willens der Betreuten getroffen. Ich unterstütze sie darin, dass ihre Selbständigkeit soweit wie möglich erhalten oder wieder hergestellt wird.

Es liegt in der Natur der Sache, dass ein Betreuer auch Entscheidungen gegen den erklärten Willen des Betreuten treffen muss - beispielsweise während einer akuten Psychose des Betreuten oder wenn er sich sonst durch sein Handeln selbst schädigen würde.

Manfred Wollrab
 
- büro für soziales management -
 Grüner Weg 1B
52070 Aachen 
Telefon 0241 5154960 
Fax 0241 5154961
Funk 0175 525 8356
 
betreuung.aachen@gmail.com

 


KONSEQUENT - PARTEILICH - KOMPETENT - ENGAGIERT - WOLLRAB